anbau an ein einfamilienhaus


der bestand aus den 50er jahren wurde entkernt

und komplett saniert.

das erdgeschoss ist ein großer raum und kann durch schiebetüren unterteilt werden.

der anbau ist nicht unterkellert und wurde in holzrahmenbauweise mit brettstapeldecken erstellt.

die fassade besteht aus einer lärchenholzverschalung kombiniert mit zementfaserplatten. das flachdach wird als dachterrasse genutzt.
fertigstellung: 2002



standort:


hohenaschauerstr. 5

81669 münchen


48°06`45`` n

11°36`27`` e

seeger ullmann architekten partgmbb

projekte000000aktuell000000energie000000büro000000kontakt/dsgvo000000